Programmieren lernen für Kinder:

Zusammen mit Rosie dem Roboter lernen Kinder spielerisch zu programmieren. Rosie ist ein “Augmented-Reality” Roboter aus der ETH Zürich und wurde entwickelt um Kinder, Freunden und der ganzen Familie das Programmieren näher zu bringen. Rosie kommt aus einer fernen Galaxie und ist auf unserer Erde bruchgelandet. Sie braucht Hilfe, um ihre Programmier-Blöcke wieder einzusammeln und den Planeten zu entdecken.

Rosie ist ein Programmier-Puzzle für IOS. Sie wird programmiert, indem farbige Programmier-Blöcke in eine 3D-Puzzle eingesetzt werden. Diese Puzzles wurden von der echten Welt inspiriert und verbinden die reale mit der virtuellen Welt. Dabei werden die Kinder durch Augmented-Reality (zu deutsch „erweiterte Realität“) in die Welt von Rosie eingeführt. Die AR-Technologie verbindet virtuelle Objekte mit der Realität und fördert kreatives Denken, wissenschaftliches Interesse und Raumverständnis.

Warum Rosie

Rosie ist für Kinder ab 8 Jahren. Kinder wollen spass haben und mit Freunden spielen. Sie wollen begeistert, überrascht und gefordert werden. 

Kinder wurden als Wissenschaftler geboren. Sie sind neugierig. Sie spielen. Sie entdecken. Sie experimentieren. Wir von Projekt Rosie wollen die Kinder nicht zu Wissenschaftler ausbilden. Wir Menschen brauche Künstler, Schriftsteller, Poeten, Designer – wir brauchen Vielfalt. Was wichtig ist, ist wissenschaftliches Denken. Diese Kraft verleiht den Drang mehr zu entdecken und zu verstehen. Egal welchen Beruf man später ausüben möchte, wenn man wissenschaftlich denkt, sieht man die Welt anders. Man lernt für sich selber zu denken und trifft überlegte Entscheidungen. Bei Rosie benutzen wir die neueste AR-Technologie um die natürliche Neugier und den abenteuerlichen Geist der Kinder zu wecken. Wir verbinden die echte mit der virtuellen Welt. Wir Kombinieren das Lernen mit dem Spielen. Wir bauen Erfahrungen, die die Robotik und die Programmierung einführen und somit die wissenschaftliche Neugier der Kinder entfachen.

Leichter Rosie-Code für Kinder. Leichtgemacht. Echt verspielt

Rosie bringt Kindern das Programmieren bei: Sie fördert die Neugier und den abenteuerlichen Geist der Kinder und verbindet somit die Lernfähigkeit mit dem Spielen. Mit dem Projekt Rosie werden Fähigkeiten eingeführt, die wichtig für die Zukunft Ihres Kindes ist.

Ihr Kind lernt wie man Programme schreibt und diese ausführt. Dafür setzt es geschickt Befehle, Sequenzen, Loops oder Funktionen in die richtige Reihenfolge.

Lernziele mit Rosie

Das Spiel-Design möchte dem Kind etwas beizubringen. Das Bildungsziel ist wissenschaftliches Interesse zu wecken und die Grundlagen der Robotik und der Programmierung einzuführen. Rosie wurde als ein Mechanismus gestaltet, der die interne Motivation der Kinder, um mehr zu entdecken und um selbständig zu lernen, verstärkt.

Die Lernziele sind in einem Rosie-Lehrplan festgelegt, der sich an den natürlichen Lernverhalten der Kinder und dem nationalen Bildungsplan festhaltet. Der Rosie-Lehrplan beinhaltet vier wichtige Kernkonzepte:

1) Lernen wie man lernt – die AR-Technologie führt schrittweise effektives Lernen ein; kreatives spielen, aktives entdecken, räumliches Verständnis, Problembewältigung, kritisches Denken und Durchhaltevermögen.

2) Robotik – Rosie`s Roboter Ausrüstung und ihre Fähigkeiten zeigen grundlegende Prinzipien der Wissenschaft und der Robotik. Durch das Spiel lernen Kinder, dass Roboter Dinge können, Sachen spüren und Befehlen folgen. Wichtige Themen sind: Bewegung, Kräfte und Licht.

3) Programmierung – Das Kern-Konzept des Spiels ist das platzieren und bearbeiten von 3D-Programmierblöcken, welche analytisches Denken und Programmierprinzipien einführen. Die Themen beinhalten: Befehle, Sequenzen, Schlaufen und Fehlerbehebung.

4) Die natürliche Welt – Rosie`s Entdeckungsreise auf der Erde führt das Kind in wissenschaftliche und geografische Themen ein. Jeder Ort auf der Erde beinhaltet spezifische Tiere, Pflanzen, Elemente und physische Geografie. Wichtige Themen sind: Wirbeltiere/Wirbellose Tiere, Pflanzen, Lebensräume, Biome, Kontinente, Länder, Meere, Flüsse, Vulkane und Erdbeben.

Rosie, Puzzles und eine neue Programmiersprache

Rosie ist ein neugieriger Roboter und kommt aus einer fernen Galaxie. Sie braucht Hilfe, um den Planeten zu entdecken! Neben Rosie laufen, verfolgen, kriechen und springen Kinder her. Kinder geben ihr Befehle, setzen Bausteine, schalten neue Welten frei und sammeln Punkte. Die ganze Welt um das Kind herum wird zu einer Spielwiese und die Kreativität hat freien Lauf. Augmented-Reality erweitert die Vorstellungskraft Ihres Kindes und Sie werden sehen, dass Spielfreude keine Grenzen hat.

Probieren Sie die App jetzt kostenlos aus!

Augmented-Reality-Technologie

Wir glauben, dass AR die Zukunft ist. Wir denken, dass diese Technologie unsere Bildschirme und Smartgeräte in den nächsten 5 bis 10 Jahren ersetzen wird. AR ist natürlich und ein gesunder Weg, wie wir mit den heutigen Technologien und Medien interagieren. Vor allem glauben wir, dass AR ein hohes Potential hat, wie wir lernen und spielen zu verbessern und den Zugang zu Ausbildung für Alle zu revolutionieren. Der Vorteil von AR ist, Kinder können sich frei bewegen, Probleme in einem 3-dimensionalen Raum lösen und sind somit nicht hinter einem Bildschirm festgenagelt. Es bringt Kinder und Familien zusammen und es ist erlaubt es draussen in der Natur zu spielen.